Jugendliche helfen Senioren in der digitalen Welt

Ein Projekt von Jochen Dammeyer in Zusammenarbeit mit Jugendlichen des Evangelischen Gymnasiums Werther und ihrer Lehrerin Susanne Spindler, sowie Claudia Seidel vom Haus Tiefenstraße

Das Projekt läuft wegen der Corona Krise nicht weiter. Bitte denken Sie an die Kontaktein- schränkungen. Evtl. weitere Beratungstermine werden eigenverwantwortlich gemacht.


Das ist die Herausforderung!

Der Zugriff auf digitale Informationen wird - auch im Alltagsleben - immer wichtiger: z.B. Karten für das Theater oder Kino buchen, Abfahrtzeiten für Busse und Bahnen abfragen, Online Nachrichten abfragen, Stadtpläne anzeigen, Wetterbericht anzeigen und natürlich der große Bereich der zwischenmenschlichen Kommunikation.

Jüngere Leute sind mit diesen Möglichkeiten groß geworden. Für sie ist es eine Selbstverständlichkeit damit zu arbeiten. Sie nutzen Smartphone, Tablet und PC problemlos.

Für ältere Menschen kann das aber schon eine Herausforderung sein. Ideal wäre es doch deshalb wenn Jugendliche ältere Menschen beim Einstieg in die digitale Welt unterstützen würden.